AAA

Technopolis Deutschland GmbH

Das deutsche Büro von Technopolis wurde 2009 gegründet und befindet sich im ehemaligen Universitätsviertel von Frankfurt am Main. Das Team verfügt über eine einzigartige Expertise bei der Erstellung von Studien zu Innovationspolitik, bei Evaluationen und bei der strategischen Beratung. Die Technopolis Deutschland Gmbh hat eine Reihe von Studien im Bereich Innovationspolitik  erarbeitet. Dabei wurde sich auf die Rahmenbedingungen für Innovation fokussiert. Politischen Entscheidungsträgern wird strategische Beratung im Rahmen von Politikentwicklung und der Etablierung neuer Politikinstrumente angeboten. Die umfangreiche methodologische Expertise kombiniert eine gründliche Analyse mit qualitativen Forschungsmethoden wie Foresight, Szenariengestaltung und anderen kreativen Techniken, genauso wie mit quantitativen Analysemethoden. Die Mehrheit der Technopolis Kunden sind deutsche öffentliche Einrichtungen, beispielsweise das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) oder das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Daneben wurde auch für internationale Organisationen, wie z.B. die Europäische Kommission gearbeitet. Außerdem bietet das Team Beratungsdienstleistungen für Managementorganisationen öffentlicher Programme sowie für Stiftungen an.

Prof. Dr. Thomas Heimer

Geboren 1960 in Frankfurt am Main. Abitur und danach Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main (1983–1988). Anschließend Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität (1988 – 1995). 1993 Promotion mit dem Thema „Zur Ökonomik der Entstehung von Technologien“.

Im Rahmen der Aktivitäten des Europäischen Sozialfonds Berater und Dozent für die Gestaltung und Durchführung europäischer Erwachsenenbildung (1988–1995). 1990 Aufenthalt als Research Fellow an der Columbia University in New York und DAAD-Gastdozentur für Volkswirtschaft an der Universität Leipzig (WS 1990 -1991). Von 1995 bis 1999 Leiter des Bereichs Gesellschaft beim VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik in Teltow. Von 1999 bis Juli 2009 Professor für Innovationsmanagement und Geschäftsführender Dekan der Frankfurt School of Finance & Management in Frankfurt am Main. Seit August 2009 Professor für Innovationsmanagement und Projektmanagement an der Hochschule RheinMain in Rüsselsheim und Honorarprofessor an der Frankfurt School of Finance and Management in Frankfurt am Main.

Er ist Mitglied des Beirats „Go-Cluster“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Vorsitzender der Akkreditierungskommission „Institutional- und Systemakkreditierung“ der Foundation for International Business Administration Accreditation, Vorsitzender des VDI-Fachbeirats „Standort und Innovation“ sowie Mitglied des Vorstandes der Stiftung Carolinum. Er ist wissenschaftlicher Leiter der Technopolis Deutschland GmbH, einem Forschungs- und Beratungsinstitut für Innovations- und Technologiepolitik.

E-Mail: thomas.heimer@technopolis-group.com

Tel.: +49 69 348 7679-81

Kathrin Enenkel

Kathrin Enenkel arbeitet als Beraterin im Frankfurter Büro der Technopolis Group. Ihr Interessenschwerpunkt liegt auf Innovationspolitik, regionaler Ökonomik und Beschäftigungsfragen auf lokalem, nationalem und europäischen Niveau. Nach ihrem Bachelor in Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften an der Universität Göttingen, hat sie einen Masterabschluss in Soziologie und Demographie der Pompeu Fabra in Barcelona, sowie einen Masterabschluss in European Economic Studies vom College of Europe in Brügge erhalten. Frau Enenkel hat praktische Erfahrung mit diversen quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden, wie beispielsweise Fokusgruppen, Umfragen und Experteninterviews. Während ihres Studiums hat sie an mehreren quantitativen Forschungsprojekten gearbeitet, sowie an Kursen der erweiterten Ökonometrie teilgenommen.

Vor ihrem Eintritt in die Technopolis Group, hat Frau Enenkel für die Prognos AG in Berlin gearbeitet. Während dieser Zeit arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich „Ökonomik, Region und Innovation“ und war hauptsächlich bei Ex-Post-Evaluationen für DG Regio involviert, wie z. B. die Beurteilung der Unterstützung großer Unternehmen durch den  ERDF. Davor hat sie am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung der Georg-August-Universität Göttingen gearbeitet und praktizierte an der deutschen Botschaft in Mazedonien, der Deutsch-Israelischen Industrie- und Handelskammer in Tel Aviv und dem europäischen Parlament in Brüssel. Frau Enenkel spricht fließend Deutsch und Englisch, hat erweiterte Sprachkenntnisse in Französisch und Grundkenntnisse in Spanisch.

E-Mail: kathrin.enenkel@technopolis-group.com

Tel.: +49 30 577 0914-41